Sonntagsgottesdienste während des Lockdowns/Kontaktverbotes

Der letzte Gottesdienst, zu dem wir uns physisch versammelt haben, hat am 15. März in Reichenbach stattgefunden. Danach wurden Treffen mit mehr als zwei Personen verboten. Deswegen bleiben unsere Kirchen für Publikumsverkehr geschlossen, schweren Herzens, aber so ist es in unseren Augen sinnvoll.

In allen Gemeinden läuten wir Sonntags um viertel nach zehn unsere Glocken, als Erinnerung ans Gebet, daran, sich Zeit zu nehmen, das eigene Religiöse zu pflegen, und wenn es nur einige Minuten sind. Der siebte Tag wurde von Gott ja nicht ohne Sinn geschaffen.

In der Reichenbacher Kirche feiert Pfr. Scheunemann sonntags um viertel nach zehn eine Andacht, ca. 20 Minuten. Hier gedenken wir unserer Verstorbenen, singen gemeinsam, sinnen über die Lesung des Sonntags oder über das Predigtwort. Eine kleine Form von Gottesdienst, der nicht komplett „ausfallen“ soll. Auch „die Gemeinde“ kann teilnehmen. Auf Instagram und Facebook kann die Andacht live geschaut und später auf Youtube nachgeholt werden, wenn Sie den Wunsch danach verspüren.

Auch eine Beteiligung ist möglich. Zwar können wir während der Aufzeichnung (bisher) den Chat nicht lesen, aber freuen uns sehr über Ihre Kommentare, konstruktive Kritik, Liedwünsche und Gebetsanliegen. Gestalten Sie die Andacht gern mit uns zusammen!

Auch in der Beedenkirchener Kirche wird der Sonntagsgottesdienst vorab produziert und sonntags ab 10 Uhr zum Anschauen auf YouTube bereitgestellt: bitte hier klicken!