Adventliches Freiluft-Kirchencafé

Datum/Zeit
Sonntag, 12.12.2021

11:30 - 18:00



Beschreibung

Abgesagt: Nahezu alle Advents- und Weihnachtsmärkte im Kreis Bergstraße wurden abgesagt. Auch der Weihnachtsmarkt in Reichenbach, den der TSV seit einigen Jahren veranstaltete, kann in diesem Jahr erneut nicht stattfinden.

Ursprünglich hatte sich der Festausschuss unserer Kirchengemeinde zusammengesetzt und wollte, in Kooperation mit dem Gasthaus „Zur Traube“, einen eigenen kleinen Adventsmarkt anbieten, der im Traubeninnenhof und rund um die Kirche hätte stattfinden sollen. Die Vorbereitungen für den Markt waren bereits weit vorangeschritten. 

Da aber aufgrund der vielen Absagen in anderen Orten überhaupt nicht abschätzen lässt, wie viele Menschen unseren Markt hätten besuchen wollen und wir bei 999 Personen die Fläche hätten abriegeln müssen, haben wir uns dazu entschieden, es den vielen anderen Marktbetreibern gleichzutun und den Markt nicht jetzt durchzuführen, sondern zu verschieben auf den Zeitpunkt, wenn wir es aufgrund des Infektionsgeschehens wieder verantworten können.

Damit aber nicht „gar nichts“ stattfindet (das war auch die Intention, die hinter der Idee steckt, einen Markt zu veranstalten), haben wir beschlossen, anstelle des Marktes am dritten Advent ein Kirchencafé nach dem Gottesdienst anzubieten. Wir planen, im Gemeindegarten nach dem Gottesdienst ein „Beisammensein auf Abstand“ anzubieten, mit Möglichkeit auf Distanz zu stehen.

Zu diesem Kirchencafé nach dem Gottesdienst (Gottesdienstbeginn um 11:00 Uhr) laden wir (unter Vorbehalt) herzlich ein. 

Es wird ca. 11:45 Uhr beginnen und findet komplett an der frischen Luft im Garten statt. 

Es gilt 3G (Stand 02.12.2021), es gibt eine Begrenzung von 100 Personen auf dem Gelände (neu ab 07.12.2021)

– Es gibt Maskenpflicht bis zum Platz und die sonstigen üblichen Regeln

– Wir werden darauf achten, dass Abstände eingehalten werden, in dem wir Sitzmöglichkeiten entsprechend aufstellen werden

Essen und Getränke werden hygienisch einwandfrei verteilt, Sie können sich gern ein eigenes Trinkgefäß mitbringen.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt: Auf Sie warten Kaffee und Kuchen, für die jungen Gemeindeglieder bereiten wir Stockbrot über der Feuerschale vor.

Es gibt heiße Getränke (Kakao aus dem großen Kessel und heißen Met), für süße Momente sorgen voraussichtlich Zuckerwatte und gebrannte Mandeln.

Da es kalt werden wird, stellen wir auf dem Gelände einige Feuerschalen auf, um die herum Sie im adventlich dekorierten Gemeindegarten Platz nehmen können.

… und das ist noch nicht alles.

Zu all Diesem sind Sie herzlich eingeladen. Über eine Spende für unsere Gemeindearbeit (Kirchenerhaltung, Jugendarbeit, Diakonie etc.) würden wir uns im Namen der Begünstigten sehr freuen!

Uns ist bewusst, dass durch die Epidemie vieles im Moment nicht möglich ist. Aber an der frischen Luft sind Ansteckungen wesentlich unwahrscheinlicher – und Menschen brauchen soziale Kontakte. Herzliche – und vorsichtige – Einladung!