Spaziergang über den Kirchberg

Wir sind in der Adventszeit angekommen.  Diese besondere Zeit wird 2020 anders sein als bisher. 

Die evangelische Kirchengemeinde Gadernheim lädt zu einem Spaziergang auf den Kirchberg ein, um in Adventsstimmung zu kommen. Sie können den schön geschmückten Baum vor der Kirche bewundern, der von einer Familie aus Gadernheim gespendet und vom Förderverein des evangelischen Kindergartens geschmückt wurde. 

Vor der Kirche steht eine große Krippe. Sie wurde von Peter Elbert  für die Kirchengemeinde gebaut. In einer Kiste an der Kirchentür liegen Sonntagsbriefe zum Mitnehmen. In den Briefen zum 1. Advent wird die Aktion rund um Krippe und Baum erläutert.  Pfarrerin Mühlmeier und der Kirchenvorstand würden sich über große Beteiligung an dieser Adventsaktion freuen. Der Sonntagsbrief ist auch am Tor zum Friedhof erhältlich.

Spiele-Parcours in Gadernheim und Reichenbach

Eigentlich hatten wir einen Beitrag zu den Lautertaler Ferienspielen geplant. Diese fallen leider aus. Die Kinder sollen aber nicht komplett leer ausgehen: Unsere Gemeindepädagogin Heide Dahl hat sich ein tolles Kurzprogramm ausgedacht, das sie an drei Nachmittagen rund um die Kirchen in Gadernheim und Reichenbach anbieten möchte.

Geplant ist ein Parcours mit fünf Stationen. Das Durchlaufen dauert etwa 15-20 Minuten. Damit die Hygiene und Sicherheit gewährleistet ist, dürfen nur Kinder aus einer Familie gleichzeitig den Parcours durchlaufen, wenn es mehrere Interessent*innen gibt, bitten wir um kurze Wartezeit.

Der Parcours hat bereits einem Belastungstest durchlaufen!

Insgesamt ist der Parcours in jeder Gemeinde zwei Vormittage zwischen 9:30 Uhr und 12 Uhr geöffnet. So gibt es genügend Puffer, damit alle auf ihre Kost.en kommen.

Die Termine:

  • Gadernheim: Am 22. und 23. Juli 2020 von 9.30-12 Uhr kann gespielt werden
  • Reichenbach: Am 27. und 28. Juli 2020 von 9.30-12 Uhr kann gespielt werden

Eine Voranmeldung ist nicht notwendig, bei Regenwetter wird das Angebot allerdings kurzfristig verschoben. Alle weiteren Infos gibt es bei Heide Dahl!

Kinder malen für Senioren: Bilder lösen große Freude aus

Die Bewohnerinnen und Bewohner im Seniorenwohnheim Haus Elisabeth können wegen des Coronavirus derzeit keine Besuche empfangen – das wäre zu gefährlich. Leider schließt das auch Besuche der Kinder und Enkel mit ein – gerade zu Ostern mag sich da mancher einsam gefühlt haben.

Um dennoch etwas Osterfreude zu verbreiten, haben fast hundert Kinder aus den Lautertal Osterbilder gemalt, die wir dem Haus Elisabeth geben haben. Für jede Bewohnerin und jeden Bewohner war ein Bild dabei, außerdem hat es zusätzlich noch gereicht, um den Eingangsbereich des Hauses schön zu gestalten!

Beim Überreichen der Bilder durften wir ebenfalls nicht dabei sein, aber wir haben zwei Fotos von der „Überreichung“ bekommen. Diese möchten wir Ihnen und Euch nicht vorenthalten!

Ostergottesdienst für Kitakinder und Familien

Eigentlich wollten wir einen Ostergottesdienst in der Kita Reichenbach feiern. Das dürfen wir nicht. Deswegen haben wir etwas vorbereitet: Einen kleinen Ostergottesdienst zum Anschauen. Und zum Mitsingen, Mitbeten und Mittanzen!

Das Team der Kita Reichenbach wünscht allen Kindern mit ihren Familien ein frohes und gesegnetes Osterfest!

Unsere Klagemauer

In den Zeiten der Corona-Krise gibt es Vieles, was einen stört. Was einen ärgert, traurig macht oder verzweifeln lässt. Sie wissen, was gemeint ist!

An der Evangelischen Kirche in Reichenbach haben wir eine Klagemauer aus Ziegelsteinen aufgebaut (rechts neben dem Eingang)

Hier können Sie Ihre Klage vor Gott bringen, und zwar ganz plastisch: Schreiben Sie ihr Ärgernis auf ein Blatt Papier und stecken Sie dieses in die Mauer!

Unsere Klagemauer

Die Karwoche lädt uns im Besonderen ein, darüber nachzudenken: Was ist gerecht? Wo leide ich selbst? Daher wollen wir einen speziellen physischen Ort für Ihre Klage bieten, vor Allem da, wo der Besuch der Kirche im Moment schmerzlich vermisst wird.

In der Osternacht nehmen wir die Papiere aus der Mauer und verbrennen sie. So überantworten wir Gott symbolisch Ihre und Eure Klagen – bei ihm ist gut aufgehoben, was uns auf der Seele liegt!