Große Mitarbeiterschulung im Schwarzwald

Von Flavia Kersten

Dass Schüler*innen trotz Ferien lernen können und wollen, haben acht Konfiteamer unserer Gemeinde in der ersten Woche der Osterferien bewiesen. Für die meisten war es bereits der zweite von drei Teilen der Jugendleiterausbildung der Dekanatsjugend (EJVD). 

In der dritten Aprilwoche ging es mit den beiden Dekanatsjugendreferenten Ulrike Schwahn und Bruno Ehret und vielen weiteren Teamern für sechs Tage nach Schönwald im Schwarzwald. Dort wurde in sieben verschiedenen Workshops viel geschuftet und auf die Beine gestellt, so dass zum Beispiel zwei Gruppen mit 12 Leuten je einen Jugendgottesdienst selbst gestalten konnten.

Gruppenfoto der Schulungsteilnehmer*innen – viele Lateraler Jugendliche waren dabei!

Aber auch Theorie stand auf unserem Plan, damit wir Konfiteamer unter anderem mit Gruppendynamiken, Kommunikation und kreativen Glaubensinhalten umgehen können. Doch auch die Freizeit kam nicht zu kurz. Mit den anderen Konfiteamern aus der Region, wie Auerbach oder Hüttenfeld, wurde viel gespielt, gemeinsam gebacken und über verschiedene Themen ausgetauscht. Das Highlight war der Tagesausflug nach Freiburg. Dort hatten wir nach einer Stadtrallye viel Freizeit. Am Ende der Woche waren neue Kontakte geknüpft und wir Konfiteamer besser ausgebildet. 

Um unsere Jugendleiterausbildung zu vervollständigen, fahren wir nächstes Jahr in den Osterferien noch einmal eine Woche mit der EJVD auf eine Schulung. Darauf freuen wir uns schon sehr!