Neuer Wegweiser für Kindergottesdienste und ähnliche Veranstaltungen in Reichenbach

Im September erlebte unsere Gemeindepädagogin Heidi eine große Überraschung. Morten und Luna Backs wiesen sie bei einem Besuch an, sich zu setzen und die Augen zu schließen.

Dann gab es viele Geräusche und Traraa, und sie durfte die Augen wieder öffnen: Da stand das Holzkunstwerk von Morten. Er hat mit viel Ausdauer und Talent einen neuen Wegweiser für die Kinderveranstaltungen hergestellt, die er schon jahrelang gerne besucht.

Vielen Dank, Luna und Morten!

Der neue Wegweiser und sein Schöpfer Morten.

Spiele-Parcours in Gadernheim und Reichenbach

Eigentlich hatten wir einen Beitrag zu den Lautertaler Ferienspielen geplant. Diese fallen leider aus. Die Kinder sollen aber nicht komplett leer ausgehen: Unsere Gemeindepädagogin Heide Dahl hat sich ein tolles Kurzprogramm ausgedacht, das sie an drei Nachmittagen rund um die Kirchen in Gadernheim und Reichenbach anbieten möchte.

Geplant ist ein Parcours mit fünf Stationen. Das Durchlaufen dauert etwa 15-20 Minuten. Damit die Hygiene und Sicherheit gewährleistet ist, dürfen nur Kinder aus einer Familie gleichzeitig den Parcours durchlaufen, wenn es mehrere Interessent*innen gibt, bitten wir um kurze Wartezeit.

Der Parcours hat bereits einem Belastungstest durchlaufen!

Insgesamt ist der Parcours in jeder Gemeinde zwei Vormittage zwischen 9:30 Uhr und 12 Uhr geöffnet. So gibt es genügend Puffer, damit alle auf ihre Kost.en kommen.

Die Termine:

  • Gadernheim: Am 22. und 23. Juli 2020 von 9.30-12 Uhr kann gespielt werden
  • Reichenbach: Am 27. und 28. Juli 2020 von 9.30-12 Uhr kann gespielt werden

Eine Voranmeldung ist nicht notwendig, bei Regenwetter wird das Angebot allerdings kurzfristig verschoben. Alle weiteren Infos gibt es bei Heide Dahl!

Ostergottesdienst für Kitakinder und Familien

Eigentlich wollten wir einen Ostergottesdienst in der Kita Reichenbach feiern. Das dürfen wir nicht. Deswegen haben wir etwas vorbereitet: Einen kleinen Ostergottesdienst zum Anschauen. Und zum Mitsingen, Mitbeten und Mittanzen!

Das Team der Kita Reichenbach wünscht allen Kindern mit ihren Familien ein frohes und gesegnetes Osterfest!

Aktion: Kinder malen für Senior*innen

Liebe Menschen,

heute beginnt die Karwoche, an deren Ende das Osterfest steht. Gleichzeitg auch die vierte Woche ohne Krippe, Kita, Schule, Homeoffice, Kurzarbeit – viel Zeit zu Hause. Wir hier auf dem Land können und glücklich schätzen, nach draußen in unsere Gärten, Wiesen und Wälder gehen zu können; ohne große Fahrstrecken oder einer Vielzahl anderer Menschen, die es bei diesem schönen Wetter in die Natur zieht. Trotzdem sollten wir auch an die Menschen denken, die es nicht so gut haben. Jung und Alt.      

Für die Senioren*innen im Haus Elisabeth in Gadernheim, haben sich die Kirchengemeinden eine Osterüberraschung ausgedacht, die nur gemeinsam gelingen kann. Alle Kinder, die Lust haben, können ein Bild malen, das bei den jüngeren von den Eltern mit Namen, Geburtsjahr des Kindes und vll. einem kleinen Ostergruß versehen wird.

Dann wird es in die blaue Tonnen vor dem Ev. Pfarramt in Reichenbach eingeworfen und die Bewohner*innen des Haus Elisabeth bekommen es am Ostermorgen als Überraschung geschenkt.

DANKE für die Unterstützung!

Osterhasen-Legobauwettbewerb

Liebe Kinder: Ihr habt Zeit, Lust, Phantasie, Ingenieurstalent und Legosteine?

Unsere drei Kirchengemeinden Beedenkirchen, Gadernheim und Reichenbach veranstalten einen Legobauweatbewerb. Baut euren schönsten Osterhasen! Ob er groß oder klein wird, ob er bewegliche Ohren hat oder nicht, egal mit welchen Legosteinen er gebaut ist: Wir wollen ihn sehen!

Wenn ihr mitmachen wollt, dann schickt bitte bis zum 8. April 2020 ein Foto eures Kunstwerkes an Heidi Dahl – und zwar per Email (heididahl@kirchspiel-lautertal.de) oder direkt aufs Handy: 01578-1521653.

Bitte schickt euer Bild nur, wenn ihr damit einverstanden seid, dass wir die Bilder eurer Hasen veröffentlichen. Deswegen überlegt gut, ob ihr mit aufs Bild möchtet oder nicht. Besprecht das am besten mit euren Eltern!

Kinderbibeltage im Lautertal

Von Heide Dahl

Zu den beiden KiBiTagen in Reichenbach kamen 26 Kinder, viele Konfis und Teamer, so dass wir einen fröhlichen Haufen junger Menschen beisammen hatten. Die Kinder sahen gerne zu, als ihnen die Konfis die biblische Geschichte der beiden Schwestern „Maria und Martha“  vorspielten. Danach beteiligten sich alle, als es darum ging herauszufinden, was wir aus dieser Geschichte lernen können.

Fleißige und spendable Helfer bereiteten allen einen leckeren Imbiss zu, wofür wir uns herzlich bedanken!

Während der 1 ½- stündigen Kreativzeit wurde gebastelt, Naturheilcreme zubereitet, war man als „Hans im Glück“ im Dorf unterwegs, konnte „Action und Spiel“ erleben, Ostergebäck backen, Lego bauen oder Freundschafts-bänder herstellen. 

Manches Kind und auch einige Konfis wären auch noch einige Zeit länger geblieben.

Kindergarten Beedenkirchen bastelt für Kirchenbesucher

 

Große und Kleine waren am Ostern-Sonntag in Beedenkirchen zum Gottesdienst eingeladen. Kinder und Erzieherinnen des Evangelischen Kindergartens Beedenkirchen hatten kleine Holzkreuze mit leuchtendem Glasschmuck verziert.

 

 

 

Jede Familie konnte nach dem Oster-Gottesdienst solch ein Geschenk mit nach Hause nehmen. Pfarrer Jan Scheunemann hatte die Kinder während der Predigt nach vorne vor den Altar gerufen, wo sie dann ein Birkenkreuz erblühen ließen, indem sie Osterglocken in die dafür vorgesehenen Reagenzgläschen steckten. Und auch am österlichen Heiligen Abendmahl nahmen Kinder und Erwachsene mit großer Andacht und Ehrfurcht teil.

Lautertaler Kinder auf den Philippinen

Rund um die Welt

Wie die Großen schon seit Jahrzehnten feierten zum zweiten Mal auch die Lautertaler Jungen und Mädchen zwischen 5 und 10 Jahren in der evangelischen Kirche Beedenkirchen den Kinder-Weltgebetstag.

Ist es gerecht, dass die einen im Überfluss leben und die anderen auf der Müllkippe ihren Lebensunterhalt zusammensuchen müssen?

Der Kobold-Maki, das philippinische Nationaltier

Ist es gerecht, dass reiche Großkonzerne Patente auf Saatgut haben und die Bauern in der Dritten Welt das Geld für den Kauf von Saatgut nicht aufbringen können?
Was ist denn gerecht? Das fragen wir häufig, wenn wir uns ungerecht behandelt fühlen. Und wenn wir sehen, lesen, hören von der ungleichen Verteilung des Wohlstands auf unserer Erde, dann fragen wir: Ist das gerecht?

Alles selbst gemacht

Beim Kinder-Weltgebetstag 2017 haben Sonja Gärtner, Heidi Dahl und Team über die Sorgen und Nöte von Müllkindern auf den Philippinen erzählt. Sehr .gerne würden sie zur Schule gehen, wenn ihre Eltern das bezahlen könnten und wenn sie nicht mithelfen müssten, den Lebensunterhalt für die Familien zu verdienen. Sie berichteten aber auch, wie die Kinder dort trotzdem spielen, welche Lieder sie singen, was ihr Lieblingsessen ist.

Das wird Mangomus.

In Kirche und Pfarrscheuer von Beedenkirchen gab es beim Kinder-Weltgebetstag eine Menge zu sehen, hören, riechen, schmecken … gemeinsam im Gottesdienst und danach bei Spiel und Spaß mit tollen Bastelangeboten. Die Kinder kochten philippinisch: Es gab Milchreis mit Mangomus und Smoothies, man bastelte ein Kobold-Maki, das Nationaltier der Philippinen, und alle verbrachten einen bunten und fröhlichen Nachmittag.